Das war mir völlig neu, gefällt mir aber echt gut.

Microsoft stellt kostenlos einen Core-Server zur Verfügung, mit dem man (allerdings nur) Hyper-V betreiben kann. Den Microsoft Hyper-V Coreserver.

 

Den Server in der Version 2012 kann man sich bei Microsoft runterladen.

Da es sich um einen Core-Server handelt ist ein weiterer Rechner (Windows-Server 2012, Windows 8 oder Windows 7) erforderlich um diesen Server einzurichten und zu verwalten.

Die Remoteverwaltungstools für Windows 8 kann man sich unter der folgenden Adresse runterladen:

http://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=28972

Windows 7 nutzer, bzw. die die gerne den Server in der Version 2008 R2 ausführen möchten finden hier den Server.

Die Remote Verwaltungstools für Windows 7 gibt es hier.

Der Microsoft Hyper-V Core Server kann auch Linux-Maschienen virtualisieren. Offiziell unterstützt werden Suse Enterprise und Redhat. Ich gehe aber mal davon aus, das auch andere Distributionen problemlos funktionieren.

 

Lokale Gui für den Core Server:

Die Firma Codepley hat eine Software herausgebracht, die eine lokale GUI (Grafische Oberfläche) zur Verfügung stellt, mit der einige Verwaltungsfunktionen übernommen werden können. Die Software kann direkt bei Codeplex heruntergeladen werden, und funktioniert unter Hyper-V Core Server 2012.

Die heruntergeladene .zip oder .iso Datei einfach in ein Unterverzeichnis entpacken. Dort wird die GUI durch CSCRIPT Start_corefig.wsf gestartet.

Leave a Comment

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.