Seit neusten ist es auch möglich Webmail mit Lets Encrypt su sichern.

Dazu wählt man die Domain aus, von der man auf Webmail zugreifen möchte.Dort klickt man auf :

(Installiertes Addon vorausgesetzt)

In dem folgendem Fenster aktiviert man den Haken bei „Secure Webmail on this domain“

Sollte die Option nicht erscheinen, sind eventuell Updates vom Certbot und dem Addon notwendig.

Nach einen Klick auf „erneuern“ ist die Domain über ein SSL-Zertifikat von „Lets Encrypt“ erreichbar. Allerdings auch noch über http. Um die Nutzung über https zu erzwingen sind noch folgende Änderungen notwendig.

Folgenden Ordner erstellen:

mkdir -p /usr/local/psa/admin/conf/templates/custom/webmail

Das Webmail-Verzeichnis kopieren:

cp -p /usr/local/psa/admin/conf/templates/default/webmail/webmail.php /usr/local/psa/admin/conf/templates/custom/webmail/

In das neue Webmail-Verzeichnis wechseln:

cd /usr/local/psa/admin/conf/templates/custom/webmail/

Sicherheitskopie der webmail.php erstellen:

cp webmail.php webmail.php.orig

die webmail.php bearbeiten (z.B. vi webmail.php)

und vor der </VirtualHost> – Zeile folgenden Code einfügen:

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTPS} off
RewriteRule (.*) https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI}

Die Datei speichern, und alle Webseiten aktualisieren:

/usr/local/psa/admin/sbin/httpdmng --reconfigure-all

Apache und Nginx neu starten:

Apache:

service httpd restart

den Status kontrollieren

service httpd status

Das gleiche für Nginx:

service nginx restart

Status kontrollieren:

service nginx status

Ab jetzt wird Webmail über https aufgerufen!

 

Leave a Comment

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.